Golfclub Westheim
Herzlich willkommen auf der
Homepage des Golfclubs Westheim

Platzordnung - Platzregeln

Aus (R 27-1)  

Ist jenseits von weißen Pfählen, welche den Platz begrenzen. Sofern weiße Linien die Platzgrenze kennzeichnen, haben diese Vorrang. Auf Bahn 1 ist oberhalb des rechten Fairway Bunker zur Bahn 9 aus. Der Bunker ist im Spiel!  Auf Bahn 9 ist seitlich unterhalb des rechten Fairway Bunker zur Bahn 1 aus. Der Bunker ist im Spiel! 

Bahn 1 ansehen

Bahn 9 ansehen

Wasserhindernis (R26)  

sind durch gelbe Pfähle, seitliche durch rote Pfähle und/oder entsprechende farbliche Bodenlinien gekennzeichnet, ansonsten gilt die natürliche Grenze als Hindernisgrenze.

Biotope  

Biotope sind mit rot-grünen Pflöcken gekennzeichnet (z.B. Wasserhindernis an Bahn 11)

Das Spielen aus den mit rot-grünen Pflöcken markierten Biotopen ist untersagt. Das Betreten ist zum Zwecke des Umweltschutzes verboten. Liegt der Ball am Rande eines Biotops, so dass der Spieler zum Spielen seines Balles das Biotop betreten müsste, darf er straflos vom nächsten Punkt, der ihm Erleichterung von diesem Umstand verschafft, nicht näher zur Fahne, innerhalb einer Schlägerlänge den Ball straflos droppen. Ein schwerwiegender Verstoß gegen die Platzregel liegt vor, wenn Bewerber das Biotop betreten.

Boden in Ausbesserung (Regel 25-1.)  

sind durch blaue Pfosten oder weiße Bodenlinien gekennzeichnete Flächen. Es muss Erleichterung in Anspruch genommen werden. Erleichterung nach R 25-1 von Löchern, Aufgeworfenem oder Laufwegen Erdgänge grabender Tiere oder Vögel wird nicht gewährt, wenn lediglich die Standposition behindert ist.

Bewegliche Hemmnisse (Regel 24-1 u. Anhang 1 Teil B Ziff. 2) 

Lose Steine im Bunker dürfen entfernt werden. Alle zu Absperrzwecken eingesetzten Pflöcke, Ketten und Seile stellen bewegliche Hemmnisse dar, so wie Entfernungsmarkierung (Pfosten) entlang der Spielbahnen. Auf Wegen und Fahrspuren darf straflose Erleichterung in Anspruch genommen werden.

Unbewegliche Hemmnisse (Regel 24-2 u. Anhang 1 Teil B Ziff. 1-3) 

  • Erleichterung kann in Anspruch genommen werden bei: 
  • allen fest eingebauten Rasensprinklern und Bestandteilen der Beregnungsanlage,
  • allen Abschlagstafeln, Bänken, Papierkörben und Ballwaschsäulen,
  • den Schutzhütten 

Erleichterung muss in Anspruch genommen werden bei:

  • allen durch Bänder und Anpflockung kenntlich gemachten Junganpflanzungen.

Entfernungsmessgeräte (Regel 14-3.)   

Die Benutzung von Entfernungsmessgeräten, die ausschließlich Entfernungen messen, ist, auch bei vorgabenwirksamen Wettspielen, grundsätzlich erlaubt. Bitte beachten Sie die Rahmenausschreibung.  

Entfernungsmarkierungen:  (Alle gemessen bis zum Grünanfang)

  • 100 m Pfosten 1 Ring
  • 150 m Pfosten 2 Ringe 

Strafe bei Verstoß gegen eine Platzregel

  • Zählspiel:  2 Strafschläge
  • Lochspiel: Lochverlust  

Spielunterbrechung:   3 kurze Signaltöne 

Wiederaufnahme:       1 langer Signalton  

Spielunterbrechung bei Blitzgefahr obliegt der Eigenverantwortung des Spielers                             (Regel 6-8 a. (II)).

A.N.2013

Powerd by Weblication